Atelier für Begleitetes Male und Kunsttherapie

Startseite
Begleitetes Malen mit Kindern und Jugendlichen
Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen
Begleitetes Malen / Personenorientierte Maltherapie mit Erwachsenen
Lösungsorientiertes Malen LOM®
Das Malatelier
Termine und Aktuelles
Zu meiner Person
Kontakt
Impressum
Links
 
DruckenSeite drucken
Kunsttherapie mit Kindern und JugendlichenKunsttherapie mit Kindern und JugendlichenKunstterapi med barn og unge

Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen

„Ein Kind, auch wenn es nicht sprechen kann, drückt beim Malen seine Seele aus. Es kann dadurch eine Verbindung zu sich selbst, zu den Erwachsenen, zur Welt, vielleicht auch zu Gott herstellen.“ S. Bach

 

Das Begleitete Malen ist von therapeutischem Nutzen, wenn angstauslösende Erlebnisse geklärt und verarbeitet werden müssen. Probleme und Spannungen können durch kreatives Tun beruhigt, bewußt und bearbeitet werden. Der gestalterische Drang überlebt existenziellste Krisen und kann zu einem wichtigen Begleiter darin werden. Schöpferisches Gestalten ermöglicht, die eigene Balance (wieder) zu finden. Das Begleitete Malen bietet die Möglichkeit, sich auf symbolischer Ebene mit den komplexen Anforderungen des Lebens  auseinander zu setzen, in der geschützten Atmosphäre des Malateliers.

 

Meines Erachtens ist es wichtig, dass es einen Raum gibt, in dem nicht der Mangel ins Zentrum rückt, in dem nicht gefragt wird, was fehlt dir. Es ist wichtig, dass es einen Raum gibt, der selbstverständlich von dem ausgeht, was man kann, der an die natürliche Neugierde, Lernbereitschaft und Lebensfreude anknüpft. Selbstverständlich wird das Problem des Kindes/Jugendlichen in der Kunsttherapie im Bild und durch Gespräche während dem Malen zum Thema.

 

Es werden keine Bildthemen vorgegeben, vielmehr sollen eigene Themen gefunden werden. Jeder Mensch verfügt über ein differenziertes Ausdrucksvermögen. Neben ihren altersgemäßen Darstellungen entwickeln Kinder/Jugendliche auch ganz eigene Themen, wodurch ihre unvergleichliche Persönlichkeit zum Ausdruck kommt. Wichtig sind dabei Ausdauer und Regelmäßigkeit, wodurch Tiefe, Wiederholung und Verarbeitung ermöglicht wird.

 

So kann es in der Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen beispielsweise um den freien Ausdruck von Gefühlen gehen, um Konfliktverarbeitung auf symbolischer Ebene, um Entlastung von belastenden Lebensereignissen, sowie Lockerung von Verkrampfungen, um Abbau von zwanghaftem und ängstlichem Verhalten. Auch die Förderung der Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit steht im Zentrum, als auch die Verbesserung von sozialen Fähigkeiten, der Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer. Ebenso kann das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen, die Selbständigkeit durch das Malen gesträrkt und die Handlungsfähigkeit erweitert werden. Entwicklungsrückstände können aufgearbeitet, die Wahrnehmung, sowie dieFeinmotorik und Sensomotorik werden gefördert.

 

Gehemmte Kinder finden hier die Möglichkeit sich zu lösen, desinteressierte Kinder finden einen Bereich, in dem sie sich ausprobieren und Dinge entdecken können. Aggressive und hyperaktive Kinder haben im Malatelier die Möglichkeit, durch kreative Betätigung ihre Probleme zu überwinden, besser mit sich umzugehen und ruhiger zu werden.