Atelier für Begleitetes Male und Kunsttherapie

Startseite
Begleitetes Malen mit Kindern und Jugendlichen
Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen
Begleitetes Malen / Personenorientierte Maltherapie mit Erwachsenen
Lösungsorientiertes Malen LOM®
Das Malatelier
Termine und Aktuelles
Zu meiner Person
Kontakt
Impressum
Links
 
DruckenSeite drucken
Begleitetes Malen / Personenorientierte Maltherapie mit ErwachsenenBegleitetes Malen / Personenorientierte Maltherapie mit ErwachsenenLedsaget maling / personorientert kunstterapi med voksne

Begleitetes Malen / Personenorientiere Kunsttherapie mit Erwachsenen

Menschen kommen aus unterschiedlichen Gründen zum Malen: manche suchen einen Ausgleich zum anstrengenden Alltag; manche belastet etwas, und es fällt ihnen leichter es zu malen, als darüber zu sprechen; manche Menschen malen einfach gern. Oft sagen Malende, sie können nicht malen. Im Begleiteten Malen ist das nicht wichtig. Schon bald spüren Sie, dass es darauf nicht ankommt.

Manche Menschen malen schweigend, andere wollen während dem Malen etwas sagen. Wenn Sie es wünschen, höre ich zu, sage manchmal was ich gesehen habe und entwickle mit Ihnen Perspektiven. In jedem Fall wissen Sie mehr über das Bild als ich. Ich sehe nur das, was Sie gemalt haben und lege mir keine analytische Theorie zurecht.

 

Der Mensch hat eine reiche innere Bilderwelt. Wir haben Träume, Wünsche, Bedürfnisse, Ängste - aufgrund der Art und Weise, wie wir die Welt erleben. Oft werden diese Bilder beiseite gelegt. Sie entziehen sich der Kontrolle des Geistes und erschaffen ihre eigene Wirklichkeit, die auf unsere tatsächliche Realität vielschichtigen Einfluss hat.

Das Begleitete Malen ist ein Weg, diesen Bildern näher zu kommen. Der Malenden erhält auf direkte und sinnliche Weise die Möglichkeit, in Kontakt mit diesen Bildern zu kommen und sie auf ihre Realität hin zu überprüfen. Die/der Malende kann herausfinden, wie es ist, den eigenen Bedürfnissen und Wünschen mehr Raum zu geben. Dabei kann er etwas darüber lernen, was ihn bisher daran gehindert oder blockiert hat.

 

Es geht im Begleiteten Malen darum, die verborgenen, blockierenden Teile der eigenen Person kennen zu lernen und sich damit auseinander zu setzten. Begleitetes Malen ist ein Prozess der Selbstfindung.

So sind die im Malen erlebten Erfahrungen und entwickelten, kreativen Lösungen, unterstützt durch die Kunsttherapeutin, sehr bedeutungsvoll. Eines Tages stellt die/der Malende fest, dass diese Erfahrungen /Lösungen Geltung auf sein Alltagsleben gefunden haben. Vielleicht kommt sie/er zu überraschenden Ergebnissen, die sie/er sich zuvor nicht hätte vorstellen können.

Das Faszinierende am Malprozess ist, dass auch wenn die/der Malende sich in einer scheinbar ausweglosen Situation befindet, er plötzlich seinen eigenen, kraftvollen Bildern gegenüber steht. Das sind Momente, in denen innere, verloren geglaubte Energien vom Malenden wiederentdeckt werden. Diese Energien kann die/der Malende in seine individuelle Situation integrieren.

 

Verseht man das Leben als einen fortlaufenden Prozess, bietet das Begleitete Malen der/dem Malenden in seiner Situation die Möglichkeit, aktiv gestaltend an diesem Prozess teilzunehmen.

 

Als prozess- und resourcenorientierte Arbeitsform ist das Begleitete Malen nicht nur kreativitätsfördernd, sondern gibt auch Anstoß zu weitreichenden Entwicklungen im ganzen psychisch und physischen Bereich des Menschen. Das "Übertragen" von Empfindungen auf das großformatige Bild, erlebt die/der Malende als eine wohltuende Entspannung und teilweise als Erfolg, scheinbare Fehler als Tor zu einer positiven Veränderung zu erkennen.

 

Hier finden sie einen kurzen Film zum Begleitenden Malen:

 http://www.youtube.com